Start » News & Events » News » fct AG bringt Redaktionssystem TIM in neuer Version 4.2 heraus

fct AG bringt Redaktionssystem TIM in neuer Version 4.2 heraus

Die neue Version 4.2 des Redaktionssystems TIM stellt den Redakteur in den Mittelpunkt. Neu sind in TIM 4.2 die Variantenübersicht zur einfacheren Bearbeitung der Varianten sowie die Möglichkeit, Notizen im Dokument zu hinterlassen und die Zusammenarbeit im Redaktionsteam zu optimieren. Zahlreiche verbesserte Funktionalitäten und eine weiterentwickelte Benutzeroberfläche erhöhen die Usability.

Die neue Variantenübersicht im Redaktionssystem TIM 4.2 stellt alle Varianteninformationen eines Dokumentes dar und erleichtert die Bearbeitung der Varianten. Um die Übersicht zu behalten, können einzelne Variantenspalten in der Übersicht ein- und ausgeblendet werden. Aus der Variantenübersicht ist es möglich, einen Knoten in der Dokumenten-Strukturansicht direkt über das Kontextmenü anzuspringen. Auch die Varianten, die innerhalb von Modulen vergeben wurden, werden in der Variantenübersicht dargestellt.

Neu in TIM 4.2 können bei der Dokument-Bearbeitung Notizen am Knoten erfasst und bearbeitet werden, unabhängig vom Knotenstatus und Knotentyp. Vorhandene Notizen sind an einem Notizsymbol erkennbar. Mit dieser neuen Funktion kann der Redakteur Kommentare einfach einfügen und sich mit seinen Teamkollegen austauschen. Der Reviewprozess wird erleichtert und die Zusammenarbeit im Redaktionsteam verbessert.

Die neue Version TIM 4.2 unterstützt den Übersetzungsprozess im Callout-Editor. Alle Texte einer SVG-Grafik werden zur Übersetzung ausgespielt. Nach der Übersetzung werden die übersetzten Texte importiert und fremdsprachige SVG-Grafiken automatisch angelegt. Hierbei werden alle gängigen Translation Management Systeme und Übersetzungsprozesse unterstützt. Der oftmals zeitaufwändige, manuelle Übersetzungsprozess entfällt, der Redakteur wird entlastet und kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

In der neuen Version können Attribute von mehreren PDO-Objekten gleichzeitig, übersichtlich und schnell gepflegt werden. Mit einem Klick kann ein Attributswert allen PDO-Objekten zugewiesen werden. Haben sich Werte geändert oder wurden Felder gelöscht, werden diese markiert und können so übersichtlich kontrolliert, im Block gespeichert oder einfach wieder zurückgesetzt werden. Die Massenbearbeitung von Attributen kann auch für die Pflege der Referenzattribute verwendet werden. Der Redakteur kann schnell und zuverlässig Änderungen für alle „Familienmitglieder“ vornehmen, er spart Zeit und vermeidet Fehler.

Variantenübersicht im Redaktionssystem TIM 4.2Die neue Variantenübersicht im Redaktionssystem TIM 4.2

Verbesserte Zusammenarbeit im RedaktionsteamVerbesserte Zusammenarbeit im Redaktionsteam

Massenbearbeitung von AttributenMassenbearbeitung von Attributen