• Dräger nutzt TIM
  • Lenze nutzt TIM
  • Fronius nutzt TIM
  • Hirschmann nutzt TIM
  • Stihl nutzt TIM
  • Herrenknecht nutzt TIM
  • MTU nutzt TIM
  • Kärcher nutzt TIM
  • Alstom nutzt TIM
  • Leica Geosystems nutzt TIM
  • Rosenbauer nutzt TIM
  • Knapp nutzt TIM
  • Bosch nutzt TIM
  • Claas nutzt TIM
  • Doka nutzt TIM
  • Robatech nutzt TIM

Start » Kunden » Success Story » Bosch Thermotechnik nutzt TIM

Bosch Thermotechnik nutzt TIM

Bosch Thermotechnik ist der Marktführer für Heizungsprodukte in Europa, an 21 Produktionsstandorten produziert er für elf nationale und internationale Marken wie beispielsweise Bosch, Buderus und Junkers. Für die Erstellung der Bedienungs-, Installations- und Montageanleitungen, Inbetriebnahmedokumente, Service-, Wartungs- und Planungsunterlagen setzt Bosch Thermotechnik das XML-Redaktions- und Content-Management-System TIM ein.

Automatische Markenumstellung

Bereits seit 1999 nutzen die Redakteure in Wernau und bei einem externen Dienstleister TIM. Durch das Hinzukommen weiterer europäischer Standorte entschied sich Bosch Thermotechnik neue Dokumentations-Standorte einzuführen, um nah an der Entwicklung zu sein. Wichtigste Forderung an das XML-Redaktionssystem war die „automatische Markenumstellung" der Dokumentation.

Für Internet und SAP in 30 Sprachen

Heute erstellen 40 interne und externe Redakteure die Technischen Dokumentationen mit TIM und FrameMaker. Sie arbeiten an verschiedenen europäischen Standorten bei Bosch Thermotechnik und bei externen Redaktionsdienstleistern über die Terminal-Server-Lösung zusammen. TIM steuert den Workflow und übernimmt die Verwaltung der Informationsmodule sowie das Dokumenten- und Grafikmanagement. Die Dokumente werden in Deutsch erstellt und von externen Übersetzungsdienstleistern mit Across in 30 Sprachen übersetzt. TIM stellt fertige PDF-Dokumente für Intranet, Internet sowie für SAP bereit.

Fazit

Jerome Leicht, Product Documentation International bei Bosch Thermotechnik fasst seine Erfahrungen zusammen: „TIM macht einen Markenwechsel und damit verbundene Layoutanpassungen möglich. Die Terminal-Server-Lösung vereinfacht die Anbindung interner und externer Standorte, wobei das gemeinsame XMLRedaktionssystem TIM die Umsetzung einheitlicher Redaktionsprozesse erleichtert. Darüber hinaus ist die Integration der Übersetzungsprozesse mit Across einfach möglich."